Rückwärtsplanung Solaranlage für den Garten

hier kann jeder User seine Anlage vorstellen
Antworten
TOMU
Beiträge: 1
Registriert: Mo 26. Okt 2015, 13:28

Rückwärtsplanung Solaranlage für den Garten

Beitrag von TOMU » Mo 26. Okt 2015, 13:42

Hallo Zusammen,

in der Regel plant man ja seine Solaranlage nach den gewünschten Verbrauchern.
Ich habe in meinem Garten jedoch eine Flächenlimitierung für die Module.

Ich darf eine Modulfläche von 4 Quadratmetern nicht überschreiten.
Somit komme ich auf 4 x 150W MONO 12V Solarpanel.

Kann man von der Modulfläche jetzt sinnvoll auf die Akkubank und dann auf den Spannungswandler zurück
rechnen?
Ich würde gerne so viel wie möglich Energie wegspeichern, aber da gibt es doch bezogen
auf die Modulleistung sicherlich ein sinnvolles Höchstmaß, dass man nicht überschreiten sollte, oder?

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe
Gruß
Torsten

Jenny
Beiträge: 3
Registriert: Fr 20. Nov 2015, 16:12

Re: Rückwärtsplanung Solaranlage für den Garten

Beitrag von Jenny » Fr 20. Nov 2015, 16:17

TOMU hat geschrieben:Hallo Zusammen,

in der Regel plant man ja seine Solaranlage nach den gewünschten Verbrauchern.
Ich habe in meinem Garten jedoch eine Flächenlimitierung für die Module.

Ich darf eine Modulfläche von 4 Quadratmetern nicht überschreiten.
Somit komme ich auf 4 x 150W MONO 12V Solarpanel.

Kann man von der Modulfläche jetzt sinnvoll auf die Akkubank und dann auf den Spannungswandler zurück
rechnen?
Ich würde gerne so viel wie möglich Energie wegspeichern, aber da gibt es doch bezogen
auf die Modulleistung sicherlich ein sinnvolles Höchstmaß, dass man nicht überschreiten sollte, oder?

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe
Gruß
Torsten

Jenny
Beiträge: 3
Registriert: Fr 20. Nov 2015, 16:12

Re: Rückwärtsplanung Solaranlage für den Garten

Beitrag von Jenny » Fr 20. Nov 2015, 16:19

Ich habe was tolles gefunden, was ich euch nicht vorenthalten möchte. Es gibt bei Kickstarter ein innovatives Crowdfundingprojekt ein Energiemanager der mit jedem Wechselrichter und der Haustechnik voll kompatibel ist.

Damit braucht man keinen teuren Solarspeicher und kann trotzdem seinen Solarstrom selber verbrauchen.

Hier schaut es euch mal an https://www.kickstarter.com/projects/19 ... wable-ener

und den Film finde ich echt geil https://www.youtube.com/watch?v=Bph5GGgcq4I

elhaber
Beiträge: 448
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 10:02

Re: Rückwärtsplanung Solaranlage für den Garten

Beitrag von elhaber » Fr 12. Feb 2016, 15:03

Hi,
Rückwärtsrechnung kann so aussehen:

4x 150W (was bei 4m² schon einen sehr hohen wirkungsgrad voraussetzt) = 600W

Zeitdauer der Sonneneinstrahlung gemittelt über die Leistung = 5h / Tag für Kalender-Frühjahr bis Sommer.

Energieertrag pro Sonnentag 600W x 5h = 3kWh

Wechselrichter (Markengerät) mit 1kW erzeugen Strom aus dem ungespeicherten Spitzenertrag.

Wenn ein Speicher dazukommt, dann können auch größere Verbraucher angeschlossen werden und der Wechselrichter sollte dann auf 3kW ausgelegt sein.

Speichergröße: Bei 48V Systemspannung (=4 Akkublöcke) reichen ca. 80Ah für einen Tag überbrückungsleistung. % 80% = 100Ah wegen volladungs ausnutzung.

Anwendung:
Wenn ein Wasserkocher 10Minuten betrieben wird, dann werden bei einer Anschlußleistung von 1200W eine Energie von 200Wh (ver)braucht. - Kann also pro Tag 12x eingeschalten werden.

elhaber
Beiträge: 448
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 10:02

Re: Rückwärtsplanung Solaranlage für den Garten

Beitrag von elhaber » Fr 12. Feb 2016, 15:03

Hi,
Rückwärtsrechnung kann so aussehen:

4x 150W (was bei 4m² schon einen sehr hohen wirkungsgrad voraussetzt) = 600W

Zeitdauer der Sonneneinstrahlung gemittelt über die Leistung = 5h / Tag für Kalender-Frühjahr bis Sommer.

Energieertrag pro Sonnentag 600W x 5h = 3kWh

Wechselrichter (Markengerät) mit 1kW erzeugen Strom aus dem ungespeicherten Spitzenertrag.

Wenn ein Speicher dazukommt, dann können auch größere Verbraucher angeschlossen werden und der Wechselrichter sollte dann auf 3kW ausgelegt sein.

Speichergröße: Bei 48V Systemspannung (=4 Akkublöcke) reichen ca. 80Ah für einen Tag überbrückungsleistung. % 80% = 100Ah wegen volladungs ausnutzung.

Anwendung:
Wenn ein Wasserkocher 10Minuten betrieben wird, dann werden bei einer Anschlußleistung von 1200W eine Energie von 200Wh (ver)braucht. - Kann also pro Tag 12x eingeschalten werden.

Antworten