Solarpumpen

hier kann jeder User seine Anlage vorstellen
Antworten
matnick
Beiträge: 1
Registriert: Mo 30. Dez 2019, 11:43

Solarpumpen

Beitrag von matnick » Mo 30. Dez 2019, 12:10

Hallo
Ich bin neu hier im Forum und habe mich hier angmeldet, um hilfreiche Tips zu erhalten.
Ich besitze seit 1997 eine Solaranlanlage von Solar Projekt mit 4 Phönix Helinox Indach Flachkollektoren. Ca. 8 qm Fläche und 400 ltr. Brauchwassertank. :daumen2:
Nun hat vor ca. 6 Wochen die Ümwälzpumpe die Grätsche gemacht. Nach so vielen Jahren ist das akzeptabel. :???:
Die Steuerung ist eine SP-1. Die hatte die alte Pumpe per Drehzahlregelung bei niedrigen Kollektortemperaturen runter geregelt.
Unser Heizungsbauer hat uns nun erklärt, dass man keine Pumpen mehr mit konstanten Energieverbrauch einbauen darf. Es muss eine HE-Pumpe sein. Eingebaut wurde eine Grundfos Alpha2 mit der Möglichkeit konstanten Volumenstrom, konstantem Druck oder 3 Drehzahlstufen einstellen zu können. Die regelt alles selbst und darf nicht von der "Solar-Regelung" geregelt werden. :hmm:

Ist das sinnvoll? :?:
Konstannter Volumenstrom? dann durchfliesst bei hoher Temperatur (>60 Grad) genauso viel Solarmedium durch die Kollektoren wie bei 25 Grad?
Bei der jetzigen Pumpe erreicht die Temperatur auch 80 oder 90 Grad.
Grundfos bietet ja die Alpha 2 auch als spezielle Solar-Pumpe an, die mit PWM geregelt wird. Dazu würde ich einen Resol-Umsetzer dazwischen einbauen, um die Pumpe effizient zu regeln.
Was ist hier sinnvoll?

Für hilfreiche Tips Danke im Voraus. :daumen2:

Antworten