Wirtschaftlichkeitsberechnung zu nachgeführten Solaranlagen

alles was mit Geld zu tun hat
Antworten
Surya
Beiträge: 3
Registriert: Mi 18. Apr 2012, 11:23

Wirtschaftlichkeitsberechnung zu nachgeführten Solaranlagen

Beitrag von Surya » Mi 18. Apr 2012, 11:38

Hallo allerseits,

Welche Kosten- und Ertragsfaktoren würdet ihr in eine Wirtschaftlichkeitsberechnung für (nachgeführte) Solarmodule einfließen lassen?

Auf Anhieb fallen mir ein:

Kosten:
- Die Anlage selbst
- Errichtung

Erträge:
- Produzierter Strom
* Abhängig von Eigennutzung oder Verkauf bei Einspeisung ins Verbundnetz
- Gesetzliche Förderung

Verzeiht mir bitte, dass das bisher sehr grob ist, aber ich bin komplett neu auf dem Gebiet und habe bislang noch nie so eine Wirtschaftlichkeitsberechnung aufgestellt.

Könntet ihr mir bitte Rat geben, welche weiteren Faktoren alles in eine solche Wirtschaftlichkeitsberechnung einbeziehen sollte? Und woher kann ich gegebenenfalls zuverlässige Zahlen für all diese Faktoren in Erfahrung bringen?

Was ist zudem aus rechtlicher Sicht zu klären, wenn man als Betrieb nachgeführte Solaranlagen errichten möchte?

Vielen Dank im Voraus, und freundliche Grüße,
Surya

elhaber
Beiträge: 443
Registriert: Mi 7. Jul 2010, 10:02

Re: Wirtschaftlichkeitsberechnung zu nachgeführten Solaranlagen

Beitrag von elhaber » Mi 18. Apr 2012, 17:49

Kosten:
Betriebsmittel: - Strom für den Antrieb, Wartung der Lager und Getriebe, Versicherung (elektronikversicherung) der Steuerung,
Versicherung der Anlage (Brandversicherung, Diebstal), Reinigung, Sicherung der Beweglichen Teile vor Zugriff
Aufwände: Gründung der Anlage (Fundament und Maschinenanker), Steuerung und Antriebe, Kinematische Aufhängung und Träger,
eigendliche Solarmodule, Anschlüsse in Flexrohren gegen Knicken, hochflexible Anschlußleitung

Einige Kosten fallen immer an, einige Kosten sind speziell mit den beweglichen Teilen verbunden.

Surya
Beiträge: 3
Registriert: Mi 18. Apr 2012, 11:23

Re: Wirtschaftlichkeitsberechnung zu nachgeführten Solaranlagen

Beitrag von Surya » Do 19. Apr 2012, 08:44

Hallo elhaber,

Vielen Dank, das klingt schon mal gut!

Hättest Du denn eine Idee, woher ich brauchbare Zahlen für diese Faktoren bekommen könnte?
Oder muss ich komplett mit Schätzungen und Erfahrungswerten arbeiten?

Freundliche Grüße,
Surya

Antworten