Kosten pro m² Solarfläche

alles was mit Geld zu tun hat
Antworten
HeinSole13
Beiträge: 4
Registriert: Sa 4. Okt 2008, 16:19

Kosten pro m² Solarfläche

Beitrag von HeinSole13 » So 5. Okt 2008, 15:57

Hallo,
ich interessiere mich für eine Dach-Solaranlage.

Ist es ratsam, den örtlichen Fachhandel zu beauftragen oder (und wo) bekommt man überregional günstiger an eine Solaranlage?

Was habt ihr so in etwa bezahlt?

Wie sieht es heute mit Fördermitteln aus?

Hab mich bislang noch gar nicht informiert. Alles Neuland für mich :)

Gruß, Hein

cs50
Beiträge: 1
Registriert: So 5. Okt 2008, 16:01

Re: Kosten pro m² Solarfläche

Beitrag von cs50 » So 5. Okt 2008, 16:15

Hallo Hein,

die Fördermittel scheinen regional unterschiedlich zu sein.

Erste Anlaufstelle zur Info über die Bezuschussung ist bei uns die Stadtverwaltung/Stadtwerke.

Auch in der regionalen Presse wurden Energieberater genannt, die jedoch nicht für die Ausführung der Arbeiten zuständig sind, wohl aber ungefähre Preise nennen können.

Gruß
cs50

HeinSole13
Beiträge: 4
Registriert: Sa 4. Okt 2008, 16:19

Re: Kosten pro m² Solarfläche

Beitrag von HeinSole13 » So 5. Okt 2008, 17:20

Dann ist der erste Weg also zum Energieversorger bzw. zur Stadt.

Dann müsste man noch günstig an die Anlage und dren Montage kommen.

Gibts so Richtpreise pro m²

Hein

Dirk
Beiträge: 10
Registriert: Sa 4. Okt 2008, 15:17

Re: Kosten pro m² Solarfläche

Beitrag von Dirk » So 5. Okt 2008, 17:38

Hallo Hein,

zumindest ungefähre Kosten kannst Du unter diesem Link sehen: lexikon-f2/kosten-photovoltaikanlage-t59.html
Grüße
Dirk

HeinSole13
Beiträge: 4
Registriert: Sa 4. Okt 2008, 16:19

Re: Kosten pro m² Solarfläche

Beitrag von HeinSole13 » So 5. Okt 2008, 17:47

Danke Dirk,
im "Lexikon" steht ja schon sehr viel zum Thema Solar. Das sollte man sich zuerst mal durchlesen. ;)

Hein

sunny
Beiträge: 126
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 06:34

Re: Kosten pro m² Solarfläche

Beitrag von sunny » Mo 6. Okt 2008, 07:09

Hallo,

das ist je nach Hersteller sehr unterschiedlich. Außerdem kommt es darauf an für welche Montageart man sich entscheidet. Die Aufdachmontage ist die wohl günstigste Variante. Die Indachmontage ist optisch gesehen wesentich ansprechender, aber sie ist auch kostenintensiver und eher für einen Neubau geeignet. Eine weitere Möglichkeit ist die Fassadenmontage. Die ist aber von der Lage abhängig.
Die Bauart der Solarmodule ist ebenfalls ausschlaggebend für den Preis. Du siehst also, dass eine genaue Preisangabe nicht so einfach ist.

fring00
Beiträge: 1
Registriert: Di 7. Okt 2008, 17:00

Re: Kosten pro m² Solarfläche

Beitrag von fring00 » Di 7. Okt 2008, 17:10

Hallo
Man sollte erst mal klären, ob man eine (thermische) Solaranlage haben will, die macht dann warmes Wasser, oder ob man ein Photovoltaikanlage haben möchte, die erzeugt dann bei Sonneneinstrahlung elektrische Energie.

Helfen kann z.B. örtlich: der Bund Naturschutz, Verbraucherberatung, EVU, aber auch anbietende Firmen oder was auch ganz gut ist auf Messen.

Grüße
Wolfgang

Benutzeravatar
Eurolore
Beiträge: 23
Registriert: Do 23. Okt 2008, 08:29
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: Kosten pro m² Solarfläche

Beitrag von Eurolore » So 26. Okt 2008, 11:20

Bei einer Photovoltaikanlage Man kann so zwischen 4-5000 € pro kWp rechenen,

bei Solarmodulen mit einem Generator-Wirkungsgrad von 12,5% benötigt man zum Installieren von 1 kWp installierter Leistung eine Fläche von 8 m²,

Es wird zwischen Zellen-, Modul-, und Generatorwirkungsgrad unterschieden.

Wobei veile Solaranlagenvermittler oft mit dem Zellenwirkungsgrad Ihrer Anlage werben. Besser ist es den Modulwirkungsgrad anzugeben.

Der Modulwirkungsgrad errechnet sich aus der Leistung (W) den das Modul bei senkrechter Sonneneinstrahlung 1000W (unbewölkter Himmel),
auf das Modul AM 1,5 (Airmass) und bei 25°C Modultemperatur bringt geteilt durch die Modulfläche.

Was viele Solaranlagenverkäufer gerne ignorieren ist folgende Tatsache:
"Je höher der Wirkungsgrad der Module ist, umso geringer ist der Flächenbedarf.
und der Gesamt-Jahresertrag ist bei Modulen mit höherem Wirkungsgrad bei gleicher kWp-Installation ist auch höher als bei Modulen mit geringerem Wirkungsgrad. "
Die sagen dann gerne "kWp(hoherWirkungsgrad) = kWp(niedrigerWirkungsgrad)"
was aber nur auf den Bereich Maximale Einstrahlung zutrifft.

Im Schwachlichtbereich (Regen, Bewölkt usw.) bringen höherwertige Module mehr Leistung.
Gruß Wolfgang M.
Ein Inselpapst sprach:
"Arbeit findet in Flächen, und Speichern in Volumen statt"

micha
Beiträge: 95
Registriert: Mo 13. Okt 2008, 12:20

Re: Kosten pro m² Solarfläche

Beitrag von micha » Sa 1. Nov 2008, 13:23

Hallo,

für eine thermische Solaranlage mit Heizungsunterstützung für eine normale Familie muss man so mit 9000-14000 Euro rechnen. Aber wie gesagt da gibt es so viele Dinge zu beachten, dass man sich da nicht wirklich festlegen kann. Das fängt schon mit der Montageart an. Dann geht es weiter mit der Kollektorart und den Speichervarianten. Da gibt es so enorme Preisunterschiede das man das wirklich nicht vorher sagen kann.

Kalle12
Beiträge: 129
Registriert: Mi 8. Okt 2008, 07:04

Re: Kosten pro m² Solarfläche

Beitrag von Kalle12 » Mo 3. Nov 2008, 17:40

Hallo Solarfreunde,

ich würde mal sagen das man eine genaue Kostenangabe nur machen kann, wenn man sich vorher einig ist was man überhaupt haben möchte und was für die Lage des Grundstückes überhaupt geeignet ist.

DieterM
Beiträge: 138
Registriert: Mo 6. Okt 2008, 17:02

Re: Kosten pro m² Solarfläche

Beitrag von DieterM » Di 4. Nov 2008, 18:41

Genau der Meinung bin ich auch. Dennoch muss ich sagen, dass man die Angaben als Anhaltspunkt nutzen kann.

leo2000
Beiträge: 119
Registriert: Do 23. Okt 2008, 15:29

Re: Kosten pro m² Solarfläche

Beitrag von leo2000 » Do 6. Nov 2008, 12:49

Hallo dieterM,

hier muss ich dir Recht geben. Die Angaben dienen wirklich nur als Anhaltspunkt. Ich habe mal so im Netz herumgeschaut und festgestellt das sich die Preise der unterschiedlichsten Bauarten doch sehr unterscheiden.

Sol4u
Beiträge: 1
Registriert: Di 19. Feb 2013, 17:51

Re: Kosten pro m² Solarfläche

Beitrag von Sol4u » Di 19. Feb 2013, 18:17

Hallo,

ich lese hier schon seit einiger Zeit fleißig mit und konnte mir auch einen großen Teil des Know Hows für meine Solaranlage hier anlesen. Danke erstmal dafür :daumen2:

Falls Du in eine hochpeisige Solaranlage installieren möchtest würde ich dir einen speziellen Solarkredit empfehlen. Hier kommst in der Regel besser weg als bei anderen Kreditanbietern. Zur Orientierung kann Du z.B. im Vorfeld mal in einen Solar Kreditrechner schauen um zu schauen wie die Konditionen wären. Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg bei Deinem Projekt und gutes Gelingen :wink:

benny
Beiträge: 20
Registriert: Do 19. Feb 2009, 17:54

Re: Kosten pro m² Solarfläche

Beitrag von benny » Sa 23. Mär 2013, 19:54

Hallo,

ich kann auch nur spezielle Kredite für Erneuerbare Energien empfehlen. Da kommt man günstiger weg als mit einem normalen Kredit.

Gruß Benny

Antworten