Komplettsolaranlage für Gartenhaus, taugt diese etwas?

Diskussion
Antworten
Hyperion
Beiträge: 7
Registriert: Mi 24. Mai 2017, 07:25

Komplettsolaranlage für Gartenhaus, taugt diese etwas?

Beitrag von Hyperion » Mi 24. Mai 2017, 08:14

Hallo, ich bin solartechnisch völlig unbewandert.

Ich werde zukünftig recht viel in meinem Gartenhäuschen im Wald arbeiten und möchte da auch meinen Laptop verwenden. Kann mir jemand sagen, ob diese Anlage:

- Solarpanel mit 50W
- Laderegler bis 20A
- Akku 12W, 41Ah
- aufrüstbar mit + 5 weiteren Solarpanels mit je 50W = max 300W

für 349,90 € was taugt oder ob ich da besser was Anderes kaufe?

http://www.pearl.de/a-NX2758-3034.shtml ... ab_content

Ziel sollte sein, einen Laptop betreiben zu können und einen Monitor.

Im Vergleichslink hier

http://www.schottenland.de/produkt-verg ... ature-1943

hätte der in der Mitte nur 18W im Durchschnitt und 20 W Max. Da müßte, soweit ich stromtechnischer Dummy das verstehe, das doch eigentlich funktionieren - bei gutem Wetter.... Oder?

Vielen Dank für hilfreiche Antworten! :D

tatra603
Beiträge: 162
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 22:14

Re: Komplettsolaranlage für Gartenhaus, taugt diese etwas?

Beitrag von tatra603 » Fr 26. Mai 2017, 20:28

DSS ist nix. Kauf die Teile einzeln gemeinsam kriegen wir das schon. Ist kein Hexenwerk...

tatra603
Beiträge: 162
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 22:14

Re: Komplettsolaranlage für Gartenhaus, taugt diese etwas?

Beitrag von tatra603 » Fr 26. Mai 2017, 21:10

Im Wald hast du schon mal Schatten, oder? Dann hast du so gehen 10 Watt.
Fang doch mal andersrum an:
- was ist dein tatsächlicher Verbrauch?
- was benutzt du? Wirklich nur dem laptop? Dann wäre zu bedenken: der HST ja schon einen Akku!
- wie viel Platz für PV hast du auf der Hütte? Ausrichtung? Schatten?

Hyperion
Beiträge: 7
Registriert: Mi 24. Mai 2017, 07:25

Re: Komplettsolaranlage für Gartenhaus, taugt diese etwas?

Beitrag von Hyperion » Sa 27. Mai 2017, 02:33

danke für die Hilfe, habs jetzt erst gelesen

Die Hütte hat Vollsonne auf dem Dach von 10:00 bis 18:00

bin jetzt grad zu müde für weiterschreiben, melde mich bald wieder

Danke!

Hyperion
Beiträge: 7
Registriert: Mi 24. Mai 2017, 07:25

Re: Komplettsolaranlage für Gartenhaus, taugt diese etwas?

Beitrag von Hyperion » Sa 27. Mai 2017, 08:22

Also das Hüttendach hat Südausrichtung, Sonne von 10-18

In dieser Zeit kein Schatten

https://www.google.de/maps/place/Wiesen ... fc52e45639

Ich habe Laptopf mit 19,5 V und 3,34 A

Toll wäre mein 27'' Monitor mit 27W, ampere unbekannt. Und noch ein Tinenstrahldrucker mit 25 W

Wen der läuft, kann der große Monitor aus sein.

Ich hoffe, diese Angaben helfen weiter - Danke für die liiebevolle Unterstützung!

Laptop ist sehr lange an, also wäre eine große Speicherkapazität sehr hilfreich - ich kann aber auch nachts den Laptop zu Hause in der Garage laden.

tatra603
Beiträge: 162
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 22:14

Re: Komplettsolaranlage für Gartenhaus, taugt diese etwas?

Beitrag von tatra603 » So 28. Mai 2017, 12:13

Okay, es wird schon heller...
Mein Gedanke war:
Wenn du nur mit dem Laptop arbeitest, brauchst du keinen wechselrichter, Laptop und Laderegler haben Gleichspannung, da tut es auch ein Dc-dc Konverter (u. U. Aus dem kfz-bereich). Für die beiden anderen Geräte brauchst du aber WR und 230v.

Mein vorgehen war das: bei ebay Schrottmodule besorgen, Glasbruch oder so. Möglichst 12v oder 24v. Dann googelst du mal "PIP"...

Hyperion
Beiträge: 7
Registriert: Mi 24. Mai 2017, 07:25

Re: Komplettsolaranlage für Gartenhaus, taugt diese etwas?

Beitrag von Hyperion » So 28. Mai 2017, 12:45

Danke, hilft schon mal weiter

Alle ebay Module sind nur zur Abholung, ich hab aber kein Auto und es ist zu weit weg.

Ich mach mir mal noch mehr Gedanken und melde mich dann wieder

Vielen dank für Deine liebevolle Unterstützung!

tatra603
Beiträge: 162
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 22:14

Re: Komplettsolaranlage für Gartenhaus, taugt diese etwas?

Beitrag von tatra603 » Di 30. Mai 2017, 13:32

Damit kannst du wirklich Fernsehen, arbeiten, hast Licht...
http://www.ebay.de/itm/4-Stuck-175-Watt ... 2303622123

sofern du den richtigen Laderegler, Wechselrichter und Speicher hast. Ist vielleicht etwas groß für dich, aber daran sieht man: die 350,- für 1 50w Modul, einen billigst- laderegler, billigst- Wr und Autobatterie ist nicht günstig. So ein System lässt sich aus Ebay für geschätzte 200 Euro aufbauen, abgesehen davon dass man nicht viel damit anfangen kann.

Backo
Beiträge: 11
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 22:59
Kontaktdaten:

Re: Komplettsolaranlage für Gartenhaus, taugt diese etwas?

Beitrag von Backo » Sa 3. Jun 2017, 21:42

Moin Hyperion,

zu den, von Tatra vorgeschlagenen Modulen, noch einen PIP2424MSD http://ebay.to/2lPUi3q und 4x Trojan T-105 http://ebay.to/2qyelpl und schon hast ein System mit dem du arbeiten kannst. Module in Reihe schalten.


MfG
770 Wp PV, Tracer 4210A MPPT Laderegler, 4 x Trojan TE35 12 V 490Ah (C20), MPP Solar PIP1212HS(1500VA), Victron BMV 700

Hyperion
Beiträge: 7
Registriert: Mi 24. Mai 2017, 07:25

Re: Komplettsolaranlage für Gartenhaus, taugt diese etwas?

Beitrag von Hyperion » So 4. Jun 2017, 12:08

Hallo,

ganz herzlichen Dank für die Unterstützung! :daumen2:

Der

Code: Alles auswählen

PIP2424MSD -->Link und 4x Trojan T-105
ist für mich unerschwinglich, sorry, ich trenne mich gerade und habe kaum genug, um mir was zu beißen zu kaufen.

Ich habe mir überlegt, ein Modul selber zu löten, bin aber draufgekommen, dass das finanziell Quatsch ist.

Nachdem jetzt alles wieder ganz anders ist, mache ich einen neuen Post auf.

Ich hoffe, von Euch da wieder lesen zu dürfen!

ganz herzliche Grüße
Hyperion

Bild

Antworten