WÄRMELAMPE direkt an Solarzellen

Diskussion
Antworten
UweB
Beiträge: 19
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 22:12

WÄRMELAMPE direkt an Solarzellen

Beitrag von UweB » Mo 16. Jan 2017, 22:19

Hallo
Ich bin hier neu :-)

Ich wohne in Norddeutschland und habe in Gartenhaus.

Nun würde ich gerne eine Solaranlage installieren und direkt eine Wärmelampe betreiben,
um das Häuschen ca.20 Quadratmeter isoliert,..
Im Winter frostfest zu halten.

Nun meine Frage, kann ich eine Rotlichtlampe,... oder Heizstrahler,..
direkt an Solarzellen betreiben ???

lieben Gruss

Murray
Beiträge: 172
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 22:52

Re: WÄRMELAMPE direkt an Solarzellen

Beitrag von Murray » Di 17. Jan 2017, 08:58

Können kann man das aber bringen wird es nix.
Vor allem im Winter.
Jetzt kommt doch eh kaum Energie von oben.
Ausnahme wenn mal richtig die Sonne scheint.
Pech wäre dann nur wenn die Module gerade zugeschneit sind.

Zudem brauchst du dafür gut 8 Solarmodule.
Hast du soviel Platz?

Kritisch ist auch die Gleichspannung welche dann anliegt, sozusagen brandgefährlich (Lichtbogengefahr)

tatra603
Beiträge: 167
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 22:14

Re: WÄRMELAMPE direkt an Solarzellen

Beitrag von tatra603 » Di 17. Jan 2017, 14:39

Murray hat recht, Solarstrom ist für Winter wenig geeignet.
Was mir in den Sinn kommt:
Du könntest eine kleine 12v bzw. 24v-Insel aufbauen. Dazu brauchst du 12v bzw. 24v-Mudule

Im Sommer betreibst du damit Licht, Radio...
Im Winter klemmst du die Module parallel an einen/zwei drei alte Autoscheinwerfer. Die erzeugen zu 95% Wärme und kosten nix. Die restlichen 5% leuchten dann von Innen raus (bei Licht );)

Es gibt übrigens auch 12v- Glühbirnen für die normalen Fassungen

tatra603
Beiträge: 167
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 22:14

Re: WÄRMELAMPE direkt an Solarzellen

Beitrag von tatra603 » Di 17. Jan 2017, 14:39

Murray hat recht, Solarstrom ist für Winter wenig geeignet.
Was mir in den Sinn kommt:
Du könntest eine kleine 12v bzw. 24v-Insel aufbauen. Dazu brauchst du 12v bzw. 24v-Mudule

Im Sommer betreibst du damit Licht, Radio...
Im Winter klemmst du die Module parallel an einen/zwei drei alte Autoscheinwerfer. Die erzeugen zu 95% Wärme und kosten nix. Die restlichen 5% leuchten dann von Innen raus (bei Licht );)

Es gibt übrigens auch 12v- Glühbirnen für die normalen Fassungen

UweB
Beiträge: 19
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 22:12

Re: WÄRMELAMPE direkt an Solarzellen

Beitrag von UweB » Di 17. Jan 2017, 20:28

Ok
Was ich habe ist folgendes :
5 Module 100 Wp
open circuit voltage 22.3
max power voltage 17.8

und einen Mastervolt Soladin 600

habe das noch nicht installiert,... werde ich aber jetzt bald

Das Ding ist einfach, das ich im Winter nicht dort bin,
und somit die Energie nicht verschenken möchte.

Die Module sind in Reihe geschaltet,.. so dachte ich ,..
ich könnte evtl. eine 110 Volt Rotlichlampe betreiben.
Aber wahrscheinlich habt Ihr Recht und es ist einfach zu mickrig,
was da ankommt.

UweB
Beiträge: 19
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 22:12

Re: WÄRMELAMPE direkt an Solarzellen

Beitrag von UweB » Di 17. Jan 2017, 20:32

Ich werde es einfach probieren,..
kaputtgehn kann ja wohl nichts :daumen2:

tatra603
Beiträge: 167
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 22:14

Re: WÄRMELAMPE direkt an Solarzellen

Beitrag von tatra603 » Di 17. Jan 2017, 20:34

Das sind 12v-Module.
Was willst du mit dem Soladin? Das ist doch ein Netz-Wechelrichter! Der macht gar nix, wenn er nicht ans netz geschlossen ist und dann einspeisen kann- hast du den "schwarz" am Netz? Dreht sich dann dein Zähler rückwärts?

UweB
Beiträge: 19
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 22:12

Re: WÄRMELAMPE direkt an Solarzellen

Beitrag von UweB » Di 17. Jan 2017, 20:45

Habe das gebraucht als Set gekauft,..
Kann da noch nichts zu sagen,
Rückwärtsdrehen wird sich wohl nichts, die haben hier im Gartenverein
auf digital umgestellt.

War halt günstig,
hab 200 Euro bezahlt

tatra603
Beiträge: 167
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 22:14

Re: WÄRMELAMPE direkt an Solarzellen

Beitrag von tatra603 » Di 17. Jan 2017, 20:49

...ok...
ist zwar überhaupt nicht legal, aber legitim :D

UweB
Beiträge: 19
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 22:12

Re: WÄRMELAMPE direkt an Solarzellen

Beitrag von UweB » Di 17. Jan 2017, 20:49

Dachte halt,.. im Sommer nehm ich den Soladin
und im Winter klemme ich die Lampe direkt an .

tatra603
Beiträge: 167
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 22:14

Re: WÄRMELAMPE direkt an Solarzellen

Beitrag von tatra603 » Di 17. Jan 2017, 20:50

Ich habe einen 12v- Heizstab, aber das geht wohl hier nicht...

UweB
Beiträge: 19
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 22:12

Re: WÄRMELAMPE direkt an Solarzellen

Beitrag von UweB » Di 17. Jan 2017, 20:56

vielleicht ist es einfach sinnvoller den Soladin zu verkaufen
und dafür Batterie und Laderegler anzuschaffen,..

tatra603
Beiträge: 167
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 22:14

Re: WÄRMELAMPE direkt an Solarzellen

Beitrag von tatra603 » Di 17. Jan 2017, 21:10

Kommt darauf an, wie oft du da bist! Mit dem Soladin nutzt du halt nur die Energie, die erzeugt wird während du ein Elektrogerät am laufen hast.
Dafür ist er konkurrenzlos billig und sehr effektiv.

Bei einer Insel hast du halt immer Umwandlungsverluste, dafür nutzt du die Energie wenn du sie brauchst. Weiterer Nachteil: Batterien sind ordentlich teuer und eine Schwachstelle.

Allein deine Module sind weit mehr als 200,- wert...
da das 12v-Module sind: kannst ja mal den Thread zu meiner 12v- Anlage durchlesen. Ideal passen würde der PIP HS 1212 von mppsolar, der kostet ungefäht so viel wie der Soladin. Wenn du ohnehin Stromanschluss hast (willst du den behalten?), kannst du den PIP-Wechselrichter (mit eingebautem Netz-und Solarladegerät) auch ans Netz hängen; dann nutzt er Solarstrom solange Sonne scheint und Akku voll ist, dann schaltet er fast unterbrehungsbrei aufs Netz um.
Im Winter knippst du den Wechselrichter einfach aus, der Solarlader lädt weiter und du kannst dir sogar eine 12v-Überschusslösung (z.B. Glühbirnen zum heizen etc.) einfallen lassen.
Die Panele müsstest du dann parallel anschließen.

Murray
Beiträge: 172
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 22:52

Re: WÄRMELAMPE direkt an Solarzellen

Beitrag von Murray » Di 17. Jan 2017, 21:17

Wenn es nur um frostfrei geht ...
hatte mal gelesen von Erdwärme-Luftaustauscher.

Also nur Rohr im Garten verbudeln unter der Frostschicht und da Luft durchblasen.
Für den Ventilator sollte die Energie reichen

UweB
Beiträge: 19
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 22:12

Re: WÄRMELAMPE direkt an Solarzellen

Beitrag von UweB » Di 17. Jan 2017, 21:26

Das hört sich beides richtig gut an.
Ich würde mich schon lieber autark machen,..
was ja mit dem Soladin nicht geht,..
ausserdem nervt mich halt,.. das ich nie weiss,.. wieviel Energie ich denn tatsächlich über habe,

Ich schaue mir mal den Laderegler an,..das hört sich prima an,..Wechselrichter und Laderegler in einem Gerät,...
Und die Erdwärmegeschichte klingt auch sehr gut,..
warum nicht mal ausprobieren :daumen2:

UweB
Beiträge: 19
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 22:12

Re: WÄRMELAMPE direkt an Solarzellen

Beitrag von UweB » Di 17. Jan 2017, 21:45

Erdwärme wird bei mir Nichts,..müsste zu tief graben,..
habe schon in 50cm Grundwasser

UweB
Beiträge: 19
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 22:12

Re: WÄRMELAMPE direkt an Solarzellen

Beitrag von UweB » Di 17. Jan 2017, 21:52

Habe mir den PIP HS 1212
angeschaut,.. das ist genau das,.. was ich brauche,..

Danke Euch für die guten Tipps

Werde dann mal den Soladin600 auf Kleinanzeigen stellen :D

Murray
Beiträge: 172
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 22:52

Re: WÄRMELAMPE direkt an Solarzellen

Beitrag von Murray » Di 17. Jan 2017, 22:05

Ich würde ja sagen Grundwasser leitet erst recht gut die Wärme.
Aber habe davon keine Ahnung.

Hier bei Solarthermie nachfragen oder im Haustechnikforum, die kennen sich mit sowas aus.

Darfst du im Garten überhaupt sowas hinbauen?
Kenne Vereine die haben da was dagegen

UweB
Beiträge: 19
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 22:12

Re: WÄRMELAMPE direkt an Solarzellen

Beitrag von UweB » Di 17. Jan 2017, 22:12

Ich habe wegen Solar gefragt,... ja ich darf ;-)

Unser Verein ist wirklich klasse,..
Vielleicht gucken die,.. wenn ich gleich 5 Module installiere,..
aber ich hab ja schliesslich gefragt,..

Hier wohnen sogar ein paar Verrückte,..
was normalerweise auch garnicht erlaubt ist.
Das einzige Manko besteht darin, von November bis März kein Wasser zu haben,
aber da kann mann sich behelfen :D

tatra603
Beiträge: 167
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 22:14

Re: WÄRMELAMPE direkt an Solarzellen

Beitrag von tatra603 » Di 17. Jan 2017, 22:43

Kannst übrigens auch den 812 nehmen, der ist ein bisschen billiger und schwächer.

wieso
Beiträge: 46
Registriert: Do 24. Nov 2016, 16:05

Re: WÄRMELAMPE direkt an Solarzellen

Beitrag von wieso » Mi 18. Jan 2017, 15:25

Naja , wenn das Grundwasser so nahe ist , kann man da nicht das Wasser mit einer Pumpe im Haus zitkulieren lassen ?

Aber gegen eine Battery inselanlage ist sowieso nix zu sagen
Gerade wenn du schon einiges an PV fuer fast nix hast

Gruss Lars
Inselanlage 1.6 kw PV und 2.4 KW PV , Outback MX60 und FM80 MPPT , 6 kw Victron Wechselrichter 1600 ah 24 volt Gabelstaplerbatterie , 1.6 kw Windkraftanlage ,1 kw Wasserturbine mit Speichersee bei Bedarf
Irland ;

tatra603
Beiträge: 167
Registriert: Mo 21. Nov 2016, 22:14

Re: WÄRMELAMPE direkt an Solarzellen

Beitrag von tatra603 » Mi 18. Jan 2017, 18:26

Jetzt die spannende und teure Frage: welche Batterie?

UweB
Beiträge: 19
Registriert: Mo 16. Jan 2017, 22:12

Re: WÄRMELAMPE direkt an Solarzellen

Beitrag von UweB » Do 19. Jan 2017, 23:23

Bei dem ganzen hin und her überdenke,..
denke ich, das beste für mich ist,
ich lass die Anlage, so wie Sie ist.
Schliesse es einfach an und verbrauche was geht,..
Ich habe ja nur ca. 120 Euro Stromkosten im Jahr.
Werde mir mal die Schnittstelle des Soladins anschauen,
vlt. kann ich da noch was mit ansteuern, sollte ich Energie im Überschuss haben,
wovon ich ausgehe.
Wenn ich das Haus im Herbst/Winter verlasse,
schliesse ich den eine Wärmelampe für Terrarium an.
Gibts für 110 Volt, kosten 5 Euro.

Murray
Beiträge: 172
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 22:52

Re: WÄRMELAMPE direkt an Solarzellen

Beitrag von Murray » Fr 20. Jan 2017, 09:39

Erwarte dir mal nicht zu viel davon.
Der Effekt einer Wärmelampe kommt durch die Strahlungswärme welche du ja nicht direkt brauchst

dsd33
Beiträge: 2
Registriert: Mo 27. Aug 2018, 17:54

Re: WÄRMELAMPE direkt an Solarzellen

Beitrag von dsd33 » Sa 20. Okt 2018, 19:46

Hi!
Ich habe hier gelesen, dass Jemand was von Heizstrahlern geschrieben hat.
Wenn ihr gern mal wissen mögt, wie viel die so verbrauchen, kann ich euch was zeigen.
Die Seite die ich meine heißt https://www.heizstrahler-guru.de/infrar ... vergleich/.
Da könnt ihr auch verschiedene Modelle vergleichen!

Antworten